Auftritt des Schillerschulchores beim 50-jährigen Jubiläum

Nach dem Konzert im April ist der Schulchor der Schillerschule noch einige Male aufgetreten, zuletzt beim Jubiläum der Schillerschule und bei der Verabschiedung von Herrn Sauer. Der Schulchor der Schillerschule wurde in diesem Schuljahr von dem

Schulfond „Klasse! Wir singen“  unterstützt. Das Geld wurde antragsgemäß für Stimmbildung, Noten und Orffinstrumente verwendet. Auch im nächsten Schuljahr werden die Chorkinder von diesen Anschaffungen profitieren. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Verein Singen e.V. und dessen Sponsoren.


 


Besuch der Martin-Luther-Ausstellung in Wiesloch

Die evangelische Religionsklasse mit den Kindern aus der 3b und der 3d war am 10.07.2017 in der Martin-Luther-Ausstellung in Wiesloch. (Marlene)

Es gab 5 Stationen: Die 1. Station war eine Knobelstation. Immer wenn man eine Aufgabe geschafft hatte, durfte man einen köstlichen Lutherrosen-Keks naschen. (Maxim)

Station 2: Was liegt dir am Herzen? Die Antworten musste man auf ein rotes Herz schreiben. (Aileen)

Station 3: Ich fing bei der Druckstation an. Dafür kamen extra Angestellte der Heidelberger Druckmaschinen her. Sie zeigten uns wie man früher gedruckt hat und wie Martin Luther die Bibel vervielfältigt hat. (Anni)

Station 4: Bei einer Station durften wir sogar mit einer Feder schreiben. (Benyamin) Früher musste man ja die dicke Bibel mit Federn schreiben. Wir haben das auch probiert und die Feder dazu immer in ein Tintenfass getaucht. (Julia) Dann schrieb ich Buchstaben in einer alten Schrift. (Lara) Anschließend druckte ich mit Stempeln die Lutherrose nach. (Anni)

Station 5 war eine Malstation, hier konnten wir Martin Luther in Pop-Art ausmalen. (Maxim)

Interessant war auch, sich eine der ersten Druckmaschinen anzuschauen. (Noah)

Da war noch eine ganz ganz alte Bibel und die Seiten waren richtig dünn. Die Bibel, die ich habe war auch dabei. (Julia) Aus einem Glasgefäß konnten wir Bibelverse ziehen. (Oliver)

Es war wunderschön. (Mira) Ich fand es richtig toll! (Anni) Wir freuen uns aufs nächste Mal (Benyamin)


Spiel- und Sporttag der Schillerschule

Am ersten Freitag nach den Pfingstferien gab es für die Kinder der Schillerschule ein echtes „Highlight“. Bei strahlend blauem Himmel fand im Waldstadion unser Spiel- und Sporttag statt.

Um 8 Uhr marschierten alle Kinder von der Schule ins Stadion, was für manche schon die erste sportliche Aufgabe darstellte. Nach der Begrüßung durch Rektor Werner Sauer begann die Veranstaltung mit einem fetzigen Warm Up von Frau Stadter. Unserer Schulsekretärin gelingt es jedes Jahr aufs Neue, Kinder und Lehrer mit ihrer erfrischenden Art mitzureißen und auf die Veranstaltung einzustimmen.

Hoch motiviert wurden anschließend von den Schülern der 1. und 2. Klassen die Spielstationen durchlaufen, während die 3. und 4. Klassen die Bundesjugendspiele durchführen durften. Bei den Disziplinen Sprint (50 Meter), Weitsprung und Ballweitwurf wurde um jeden Punkt gekämpft.

Für Schatten sorgte dieses Jahr der Bauhof durch bereitgestellte Schirme. Wasserspiele und -becken mit Spritzpistolen sorgten für Abkühlung und Erfrischung – und natürlich für jede Menge Spaß!

Zum Abschluss trafen sich alle Kinder an der Tribüne zum Staffellauf der dritten und vierten Klassen. Hier starteten jeweils fünf Jungs und fünf Mädchen für ihre Klasse. Das Publikum unterstütze lautstark. Mit Spannung fiebern die Kinder der in Kürze folgenden Siegerehrung entgegen!

Ein herzliches Dankeschön an alle, die an den Stationen und bei den Vorbereitungen mitgeholfen haben. Ein besonderer Dank geht an die Leichtathletik-Abteilung der SG Astoria, Herrn Dobhan und Herrn Heinzmann mit Team, die uns jedes Jahr mit ihrer elektronischen Zeitmessung, personeller Unterstützung, Material, Rat und Tat zur Verfügung stehen! Eine bereichernde Zusammenarbeit für Schule und Kinder. (FK)


Elternabend Schulanfänger

Der nächste Elternabend aller Schulanfänger der Schillerschule findet am Mittwoch, 13.09.2017 statt. Eine Einladung hierzu folgt noch!


Die vierten Klassen besuchen die Feuerwehr

Am 1. Juni 2017 war die 4d bei der freiwilligen Feuerwehr Walldorf. Wir haben Herr Dudler kennengelernt und sehr viel von ihm erfahren. Wir sind mit Herrn Dudler zuerst in die Leitstelle gegangen. Er hat uns erklärt, was man da so macht. Danach sind wir in die Umkleidekabinen gegangen wo die Feuerwehrleute ihre Kleidung haben. Dann waren wir noch in der Fahrzeughalle. Da standen fast alle Fahrzeuge. Herr Dudler hat uns zu manchen Fahrzeugen etwas erklärt. Als wir den großen Spreizer entdeckt haben, hatten wir viele Fragen. Alle durften einmal hochheben. Herr Dudler hat dann noch ein Fahrzeug aus der Halle herausgefahren und alle durften in das Löschgruppenfahrzeug einsteigen. Immer sieben Kinder passten hinein. Zum Schluss haben wir vor dem Löschgruppenfahrzeug ein Bild gemacht. (Kim, 4d)


Schullandheim der 4. Klassen in Otterberg

Um 9.30 Uhr fuhren wir los. Als wir ankamen, durften wir sofort spielen. Dann gab es um 12.00 Uhr Mittagessen. Es war sehr lecker. Danach hatten wir Programm mit den Förstern. Am Nachmittag durften wir uns ein Namensschild brennen. Auch spielten wir zwei Spiele. Am zweiten Tag ging es gleich nach dem Frühstück zum Wandern. An einer Feuerstelle sammelten wir Holz und entzündeten es. Dann teilten wir uns auf. Einige sägten Holz, andere schnitten Äste von Bäumen und der Rest baute Hütten. Später schnitzten wir Stöcke für das Essen. Endlich grillten wir an den Stöcken Würstchen, Kartoffeln  und Marshmallows. Da die Klasse nun fertig mit dem Mittagessen war, wanderten wir zurück. Angekommen schossen wir mit Pfeil und Bogen. Wieder einmal hatten wir eine Pause zum Spielen, bevor es Abendessen gab. Als es dunkel wurde, machten wir noch ein Lagerfeuer für Stockbrot. Gleich am nächsten Morgen mussten wir auch schon wieder packen. Zu unserer Überraschung gab es aber nach dem Frühstück noch Programm. Alle bastelten mit den Förstern ein Bienenhotel, das wir mit nach Hause nehmen durften. Vor der Abfahrt gab es noch einmal Mittagessen. Schließlich holten wir unsere Koffer und fuhren ab. Das waren schöne, erlebnisreiche Tage. (Maja, 4d)


Schuljubiläum der Schillerschule

Nach dem offiziellen Festakt haben Sie die Möglichkeit bei einem Sommerfest am Samstag, 8. Juli 2017 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr das ganze Schulhaus zu besichtigen und mit uns das Jubiläum zu feiern. Für die Kinder bieten wir eine Schulhausrallye an, für Speis’ und Trank ist auch bestens gesorgt. Wir laden alle Eltern, Verwandte und Freund herzlich zum Jubiläumsfest ein. Auf eine große Besucherschar freuen sich Rektor Werner Sauer und Katrin Siebold, Elternbeiratsvorsitzende.


Mathematikwettbewerb Känguru e.V.

Die erfolgreichen Teilnehmer(innen) am Känguruwettbewerb aus Klasse 3 und 4 wurden mit großem Applaus auf der Außenbühne geehrt. Herzlichen Glückwunsch!



Einladung in die Schreinerei Gröner

Als der Schreiner, Herr Gröner, die Klassen der Schillerschule zu einem Lerngang in seine Schreinerei einlud, haben wir, die 3d, uns sofort auf den 1,5 km langen Weg gemacht. Der Fußmarsch hat sich gelohnt! Nach einer netten Begrüßung haben Herr Gröner und seine Tochter uns verschiedene Säge- und Schleifmaschinen gezeigt, die per Knopfdruck funktionieren. Manche Maschinen sind sehr laut, deshalb haben wir einen Ohrenschutz aufgesetzt. Früher war die Holzbearbeitung nicht so einfach, da musste man alles mit der Hand schleifen. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, durften wir mit einem Schmirgelpapier unser eigenes Halmaspiel abschleifen. Zum Abschluss durften wir noch ein Zirbelholzstück mit nach Hause nehmen. Das riecht wunderbar und hilft beim Schlafen.

Ein großes Dankeschön an die Schreinerei sagt die Klasse 3d


Teilnehmerurkunde des Heidelberger Bambinilaufs

Heute fand in der großen Pause die Urkundenübergabe durch Herrn Rektor Werner Sauer an die Teilnehmer(innen) des Heidelberger Bambinilaufs statt.