Adventsfeier des „Walldorfer Mittagstisches“

Gemeinsamer Auftritt der Chöre der Waldschule und der Schillerschule

Am Dienstag, den 03. 12., wanderten die Chorkinder der 3. Klasse zum katholischen Pfarrsaal. Dort trafen wir die Chorkinder der Waldschule. Gemeinsam betraten wir die Bühne und summten dabei „Wir sagen euch an den lieben Advent“.

Im weihnachtlich geschmückten Pfarrsaal wurden wir begeistert begrüßt. Da machte das Singen richtig Spaß. Mit den Lieder von der „Frau Holle“, dem „Schneegestöber“ und dem „Stern des Friedens“ erfreuten wir die Zuhörer. Das gemeinsame Singen mit dem Waldschulchor klappte gut, obwohl wir keine gemeinsame Probe hatten.

Die Begleitung von Frau Stempfle-Stelzer am Klavier und von Herrn Haberkorn an der Gitarre war die perfekte Unterstützung. Am Ende sangen wir noch mal gemeinsam mit dem Publikum „Wir sagen euch an“. 

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Pfarrsaalteam und bei den Eltern, die uns begleitet haben. Frau Bienhaus und Frau Meier freuen sich schon auf den nächsten gemeinsamen Auftritt. 

CM

 


Ausflug ins Waldklassenzimmer

In den letzten Wochen besuchten die dritten Klassen das Waldklassenzimmer „Waldlupe“.

Am Waldrand wurden wir von der Waldpädagogin Frau Ehnert herzlich begrüßt und schon einige Minuten später tauchten wir, abseits des Weges, in den „Zauberwald“ ein. Überrascht waren wir von den zahlreichen Spuren der Wildschweine und wir staunten über die vielen Würmer und Käfer, die schon eifrig damit beschäftigt waren, das feuchte Herbstlaub zu zersetzen. Leise schlichen wir weiter, unter alten Buchen und Eichen, vorbei an einer Wildschweinbadewanne und an giftigen Knollenpilzen.
Ein „Zaubertor“ entließ uns wieder auf den Weg Richtung Waldklassenzimmer. Dort brannte schon das Feuer im Ofen, und nach einer kurzen Pause im Warmen, waren wir wieder gestärkt, um draußen etwas über das Leben der Waldtiere zu erfahren.

Grasfrosch, Fuchs, Igel und Eichhörnchen galt es nun, mit Naturmaterialien und etwas Knete darzustellen. Voller Eifer und mit guten Ideen machten wir uns an die Arbeit und es entstanden fantasievolle Werke, aus Holzscheiben, Kastanien, Moos, Zapfen, Gras und Hölzern.

Der Wald, als außerschulischer Lernort, war für uns ein beeindruckendes Erlebnis und wir danken Frau Ehnert für den lehrreichen Vormittag. Wir kommen wieder!

MB


Kooperationsvertrag mit der Bücherei

„Öffentliche Büchereien und Schulen sind wichtige Einrichtungen einer Kommune, deren sehr enge Zusammenarbeit zunehmend wichtiger wird. Sie verfolgen beide das Interesse an der Medien- und Persönlichkeitsbildung, was in der heutigen, technisierten Welt eine enorme Bedeutung hat. Büchereien bieten allen Menschen freien Zugang zu Informationen, sowohl der traditionellen als auch der digitalen Medien. Zudem sind sie ein Garant bei der Sprach- und Lesesozialisation von Kindern, vermitteln Informationskompetenzen und helfen beim Entwickeln von Lernstrategien.“

So beginnt der Kooperationsvertrag der Bücherei Walldorf mit der Schillerschule, den Frau Stempfle-Stelzer und Frau Grabl am Donnerstag, den 21.11.2019 unterzeichneten.

Der Vertrag beinhaltet, dass die Bücherei, durch Frau Grabl, die zuständigen Lehrerinnen Frau Michel und Frau Zietsch regelmäßig und kontinuierlich informiert und berät und so die Schule zuverlässig über neue Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten wird und Unterstützung erhält.

Alle Klassen dürfen einmal im Jahr die Bücherei besuchen und werden dort in die Benutzungsordnung eingewiesen. Die Kinder der dritten und vierten Klassen können auch einen Büchereiführerschein erwerben.

Wir freuen uns, einen so tollen und kompetenten Kooperationspartner gefunden zu haben.

CR


Großer Spaß mit dem Big Ball

Im Rahmen der „GrüBiDa-Woche“ und als weiterer Baustein der „Konfliktkultur“, die an unserer Schule durchgeführt wird, führte die Klasse 4a am Freitag, den 15.11.19 gemeinsam mit Herrn Hanke spielerisch in der Turnhalle teambildende Maßnahmen durch.

Anhand von unterschiedlichen Übungen konnten die Kinder sowohl in kleineren Gruppen als auch als gesamte Klasse ausprobieren und erkennen, dass es viel einfacher ist Aufgaben zu lösen und Erfolge zu erzielen, wenn man sich abspricht und aufeinander eingeht.

Alle hatten in den zwei Stunden viel Spaß, zeigten große Einsatzbereitschaft und freuen sich schon auf das nächste BigBall-Training.

CR


Der Schillerschulchor Walldorf

Freitag in der 5. Stunde klingt Musik durch das ganze Schulhaus. Unser Chor probt !

Über 200 Kinder treffen sich im Musiksaal und im Gebäude der ehemaligen Sambugaschule und singen nach Herzenslust ihre Hits. Die zweiten und die dritten Klassen proben im Musiksaal mit Frau Meier, die vierten Klassen proben mit Frau Stempfle-Stelzer.

Eine kleine Gruppe darf mit Frau Lehmann zur Stimmbildung gehen. Diese Gruppe besteht aus Drittklässlern und jedes Mal kommt eine andere Gruppe an die Reihe. ‚
Gelegentlich unterstützt uns Herr Heintel mit seiner Gitarre und probt mit der „Band“ die Begleitung der Songs. Unser Repertoire aus allen musikalischen Bereichen wird ständig erweitert.

Der Chor tritt regelmäßig bei verschiedenen Veranstaltungen auf. So beteiligen wir uns seit Jahren mit viel Freude bei den Adventsfeiern im Astorstift und beim Walldorfer Mittagstisch wie auch am Familienfest des Walldorfer Tierparkes. Wir singen bei schulischen Veranstaltungen wie zum Beispiel am Adventsbazar. Auch sind wir schon gemeinsam mit dem Chor der Waldschule aufgetreten.

Immer dabei ist unser Maskottchen Matilda, die freche Schnecke, mit ihren Freunden.

CM

 


Wir haben es geschafft!

Direkt zu Beginn des Schuljahres begann für alle vierten Klassen das Thema „Verkehrserziehung“ in Kooperation mit der Jugendverkehrsschule. Die Kinder trainierten an vier Terminen für ihre theoretische und praktische Fahrradprüfung.

Zunächst fuhren alle Klassen an jeweils drei Vormittagen nach Wiesloch auf den Verkehrsübungsplatz, wo sie mit Fahrrädern und der Unterstützung der Polizisten Herr Epp, Herr Haßfeld und Herr Feil praktische Übungen zum Umfahren von Hindernissen, Rechts- und Linksabbiegen und den Vorfahrtsregeln einübten.

Zum Abschluss konnten dann die Kinder im Realverkehr das Erlernte im Wohngebiet an der Schule unter Beweis stellen und somit erfolgreich ihre Fahrradprüfung ablegen.

Jetzt dürfen die Viertklässler ganz offiziell mit dem Fahrrad in die Schule fahren und am Straßenverkehr teilnehmen. Sie haben den Fahrradführerschein bestanden!

Herzlichen Glückwunsch!

(Es berichtet stellvertretend für alle vierten Klassen die Kl. 4a)


„Grübida“ – Projekt an der Schillerschule Walldorf

Kurz nach den Herbstferien war es wieder soweit: Eine Woche lang stand für die ganze Schulgemeinschaft das „Grübida-Projekt“ im Mittelpunkt. Grübida ist eine Abkürzung aus „grüßen, bitten und danken“ und steht für ein Schulprojekt, das das Einüben eines respektvollen und wertschätzenden Umgangs miteinander zum Inhalt hat.

Höhepunkt der Woche stellte die Zusammenkunft der gesamten Schulgemeinschaft am Freitag im Foyer dar, wo wieder mehrere Klassen ihre Wochenergebnisse präsentieren konnten. Eingerahmt vom Schillerlied des „Schillerchors“, der an diesem Vormittag aus über 400 Kindern bestand, klärten einige Kinder über die Geheimnisse der Giraffensprache auf. Vergleichbar mit der Giraffe, die ein sehr großes Herz besitzt und durch ihren langen Hals stets den Überblick bewahrt, sollte auch unsere Sprache herzlich, offen und freundlich sein. Anschließend wurde anhand eines Bilderbuches der Unterschied zwischen „bissigen“ Wörtern und Zauberwörtern dargestellt. Ein kleines Rollenspiel zum barmherzigen Samariter verdeutlichte die Bedeutung der alltäglichen Hilfsbereitschaft. Nachdem mehrere Klassen ernsthafte Anliegen und Wünsche zum achtsameren Umgang miteinander vorbrachten, wurde die Bedeutung grundlegender Verhaltensregeln in Gesprächen vorgestellt, wie z.B. Blickkontakt halten und den Gesprächspartner ausreden lassen.

Die gesamten Ergebnisse der Projektwoche werden auf Stellwänden im Foyer ausgestellt.

Das gemeinsame Singen des Kindermutmachlieds beendete die Grübida-Woche, die wieder viele Impulse für einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander setzen konnte.

ba

 


Initative Pro Recycling

Die Schillerschule hat an der Aktion „Grüner beschaffen“ teilgenommen. Diese Aktion wurde vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschadt Baden-Württemberg sowie der Initiative Pro Recyclingpapier ins Leben gerufen.

Das Abholzen der Regenwälder, der CO2-Ausstoß, der Klimawandel und die Trinkwasserknappheit verdeutlichen uns sehr klar, dass wir uns der Umweltprobleme annehmen müssen.

Ein Einfaches ist es, Papier zu sparen und Recyclingpapier mit dem Blauen Engel zu nutzen, denn die Herstellung benötigt nur ca. 40% frische Fasern im Gegensatz zum „normalen“, weißen Papier. Dadurch sinken natürlich auch die CO2-Emissionen.

Mit der Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel leistet die Schule einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz.

Wir versuchen, ökologisch wertvoll und nachhaltig zu wirtschaften und das ist uns auch in 90% der Fälle in Bezug auf die Verwendung von Papier gelungen.

Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass die Schillerschule hierfür eine Urkunde erhalten hat.

CR

 



ADFC

Der ADFC war wieder dieses Jahr in der Schillerschule, um einen Beleuchtungstest durchzuführen. Ziel des Aktionstages ist es, den Schülern die Notwendigkeit einer verkehrsordnungsgerechten Beleuchtung zu vermitteln. Den Schülern soll veranschaulicht werden, in welcher Gefahr sie sich ohne eine gute Beleuchtung begeben.

Die Schüler sammelten viele Ideen, wie sie sich selbst gut beleuchten können: durch Schulranzen mit Reflektoren, passender heller -oder gar reflektierender- Kleidung, Beleuchtung des Fahrrades, „Katzenaugen“, usw.

Beim Praxistest waren die Kinder sehr erstaunt über die Ergebnisse. Vor allem im Dunkeltunnel, in dem Dunkelheit, Nacht und Nebel eindrucksvoll simuliert werden konnten, waren überraschte Gesichter zu sehen.

CR