Anmeldung Schulanfänger

Liebe Eltern,

bald werden Sie die Briefe zur Aufforderung zur Schulanmeldung für Ihre/n künftige/n Erstklässler/in erhalten. Einen ersten „Fahrplan“ mit allen Stationen bis zum Schulanfang erhalten Sie hier.

Sie können sich schon gerne für den Termin zur Schulanmeldung am 13. und 14. März vorbereiten, indem Sie sich die Formulare hier herunterladen und schon ausgefüllt, und von beiden Erziehungsberechtigten unterschrieben, zur Anmeldung mitbringen.

Die Anmeldung besteht aus folgenden Seiten, die ausgefüllt werden müssen

Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht

Kontaktdaten Notfall 

Einwilligung der Datenübermittlung personenbezogener Daten

Religionsunterricht

Anmeldung Essen Mo-Do, zusätzliche Anmeldung zur Betreuung möglich

Anmeldung Essen Mo-Fr, nur in Verbindung mit der Anmeldung zur Betreuung

 

Diese Formulare sind optional auszufüllen:

Anmeldung zur Betreuung, bei Bedarf für die Zeit von 07:00 – 08:00 Uhr und/ oder Mo-Do 15:30 – 17:30 Uhr

Sprachförderung

 

Sollten Sie die Formulare hier nicht direkt herunterladen können, klicken Sie bitte hier.

 


Erste-Hilfe-Kurs der 4. Klassen

Im zweiten Schulhalbjahr nahmen alle vierten Klassen an einem dreistündigen Erste-Hilfe-Kurs für Grundschüler teil. Herr Kramer vom Deutschen Roten Kreuz leitete die Kinder an und erklärte ihnen die Vorgänge und Abläufe, die notwendig und wichtig sind, um in einem Notfall Erste Hilfe leisten zu können (Gefahrenstelle absichern, Hilfe holen bzw. einen Notruf setzen, Wunde versorgen, Opfer trösten und Wärme erhalten).

Nach dem ersten Theorieteil durften die Schüler das Absetzen eines Notrufes mit zwei Mobiltelefonen spielerisch üben. Ein Kind übernahm hierfür die Position der Leitstelle, ein anderes setzte den Notruf. Danach konnten einige Kinder in einer nachgestellten Szene alles Erlernte anwenden und richtig umsetzen.

Anschließend übten die Kinder partnerweise einen Verband an einer Hand anzulegen, um eine Schürfwunde zu versorgen. Dafür bekamen die Schüler sogar Kunstblut aufgetragen, um die Situation möglichst realistisch zu gestalten – sehr zum Gefallen aller Schüler.

Als Nächstes wurde allen noch erklärt, wie eine Verletzung an einer Fingerkuppe mit einem Pflaster versorgt wird. Hierfür bedarf es einer speziellen Schnitttechnik, um ein sogenanntes Schmetterlingspflaster herzustellen.

Am Ende des Schulvormittags erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde, auf die sie sehr stolz waren.

Vielen Dank auch an den Förderverein der Schillerschule, der die Finanzierung dieser Aktion übernahm.

CR

 


Informationsabend 05.03.2020

Für die Eltern der künftigen Erstklässler findet am 05.03.2020 um 19.30 Uhr im Foyer der Schillerschule ein Informationsabend zur Ganztags- und Halbtagsschule statt.


Arbeiten mit der App „numbers“ auf den Schüler-iPads

Diagramme waren im Mathematikunterricht der Klassen 3b und 3d Unterrichtsthema. Dabei wurden zunächst Diagramme gelesen und gezeichnet. Im zweiten Schritt gab es eine Aufgabe für die iPads. Die Kinder erhielten eine Tabelle, in der die Fahrgastzahlen von Achterbahnen zu sehen waren, aufgeschlüsselt in Erwachsene und Kinder. Diese Tabelle sollte zunächst in „numbers“ übertragen und danach eine Formel für die Berechnung der Fahrgastsummen eingegeben werden. Nach vollständiger Eingabe konnten Diagramme in verschiedenen Variationen generiert werden, z. B. Säulen-, Balken- oder Kreisdiagramme. Schließlich zeichneten die Kinder ein Diagramm vom iPad in ihre Hefte ab.

Eine Schülermeinung dazu: „Ich fand es toll, es hat Spaß gemacht und war eine tolle Erfahrung für mich. Es war cool!“

SH


Jugend trainiert für Olympia – Tischtennis

19.2.2020: JtfO-RP-Finale Tischtennis in Klosterreichenbach

Am Mittwoch früh um 7.00 Uhr versammelten sich 17 junge Walldorfer Tischtennisspieler und vier Betreuer, um gemeinsam mit dem Bus in den Schwarzwald nach Klosterreichenbach zu fahren, um beim Regierungspräsidiums (RP)-Finale des Schulwettbewerbs „Jugend-trainiert-für-Olympia (JtfO)“, um das Weiterkommen ins Landesfinale, zu kämpfen.
Das frühe Aufstehen zahlte sich aus, denn die Kinder waren besonders früh in der Halle und konnten sich so ausgiebig einspielen. Anschließend wurden die verschiedenen Wettbewerbe aufgerufen. Die Schillerschule Walldorf schickte gleich zwei Vierermannschaften in der Wettkampklasse V ins Rennen. Für das Gymnasium Walldorf hatte sich eine Mannschaft in der WK II/L (2003-2006, Mixed-Vierermannschaft) und eine in der WK IV (2007 und jünger) qualifiziert.

Ein Mannschaftspiel bestand in den genannten Wettkampklassen aus vier Einzeln (1-2, 2-1, 3-4, 4-3) einem Doppel und wiederum vier Einzeln (4-4, 3-3, 2-2, 1-1). Man sieht, dass Wettbewerb so ausgelegt ist, dass nicht ein einzelner starker Spieler die Mannschaft dominieren kann.

Beide Mannschaften spielten in zwei unterschiedlichen Gruppen gegen jeweils zwei andere Mannschaften. Die erste Mannschaft mit Philip, Soe, Dennis und Loveen konnte alle Spiele der Gruppe sicher gewinnen und stand somit im Finale und hatte zu dem Zeitpunkt schon das Ticket zum Landesfinale sicher.
Im Finale blieb das Team auf Augenhöhe mit der gegnerischen Mannschaft, musste sich aber mit 3:5 knapp geschlagen geben. Die zweite Mannschaft hatte sich schon in der Gruppe mit dem späteren Gewinner auseinanderzusetzen, wobei sie unterlagen. Das zweite Spiel wurde aber dafür souverän gewonnen. Schließlich belegte die Mannschaft mit Elen, Ishan, Dishan und Atreya den fünften Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer für die hervorragenden sportlichen Leistungen! Damit haben sich die Walldorfer gut verkauft und sind auch bei den anderen Teilnehmern und Organisatoren in guter Erinnerung geblieben.

Vielen Dank an die beiden Walldorfer Schulen für die Organisation der Formalitäten zur Teilnahme der jungen Sportler sowie für die kurzfristige Organisation des Busses. Ebenfalls vielen Dank an den Busfahrer, der in früheren Jahren beim TTV Mühlhausen gespielt hat und auch die erstaunlichen Leistungen der jungen Tischtennis-Spieler bewundert hat, für die sicherere Fahrt durch alle Wetter und Stau.

AJ

 


Die Architekten von morgen kommen aus der 4b

In den letzten Kunststunden haben sich die Schüler der 4b mit Monumentalbauten beschäftigt. Dabei wollten sie nicht nur die Form und Statik von Gebäuden besprechen, sondern immer auch etwas über die Geschichte der Bauten wissen. Wann fällt der schiefe Turm von Pisa um? Wer hat die Steine vom Kolosseum geklaut? Für welche Schiffe wird die Tower-Bridge hochgeklappt?

Dann wollten die Schüler der 4b natürlich auch selbst etwas bauen. Mit Zahnstochern und Verpackungs-Chips kann man jede Form nachbauen. Am Ende kamen, wie man auf den Bildern sehen kann, Gebäude mit teilweise sehr eigenen Kreationen hervor.

Vielleicht steckt in dem ein oder anderen Schüler ein Architekt von morgen.

Auf jeden Fall hatten die Schülerinnen und Schüler der 4b eine Menge Spaß beim Konstruieren.

My


Fasching, Freitag, 21.02.2020

Am Freitag, den 21.02.2020 wird wie gewohnt die Schule um 11:30 Uhr enden.
Der Chor entfällt an diesem Tag.

Die Betreuung hat nur bis 15:00 Uhr geöffnet.
Die Kinder, die sich zum Umzug angemeldet haben, werden gemeinsam mit der Betreuung zum Rathaus gehen.

 


Bläserklasse der Parkringschule St. Leon-Rot zu Besuch

Am 11. Februar stattete uns die Bläserklasse der Gemeinschaftsschule St. Leon – Rot einen Besuch ab.

Gespannt warteten über 100 Viertklässler auf den Auftritt der knapp 40 Musikschüler aus unserer Nachbargemeinde. Das Warten wurde mit einem musikalischen Potpourri von Beethovens Für Elise bis hin zum fetzigen Monsterrock belohnt.

Im Anschluss stellten die Musikschüler ihre unterschiedlichen Blasinstrumente vor und beantworteten geduldig alle Fragen unserer interessierten Viertklässler.

Ein herzliches Dankeschön an die Schüler der Bläserklasse und ihre Lehrerinnen Frau Vogt und Frau Tropf für die musikalische Auflockerung unseres Schulvormittags.

AJ

 


Viele Möglichkeiten bei Tangram

Mit Tangram, einem alten chinesischen Legespiel aus sieben Teilen, beschäftigten sich die Klassen 3b und 3d. Der Legende nach sollte ein Mönchsschüler die Schönheit der Welt auf eine Keramiktafel malen. Leider zerbrach diese in sieben Teile und die aus den vielen Versuchen, sie wieder zusammenzusetzen, entstand das Spiel. Die Drittklässler waren fleißig im Nachlegen von Figuren und sehr kreativ beim Entwickeln und Zusammensetzen eigener. Es entstanden Tiere, Gebäude, Boote und Vieles mehr.

SH


Besuch der Streicherklasse des Walldorfer Gymnasiums

Am Montag, den 3. Februar, ertönten den ganzen Vormittag Streicherklänge im Musiksaal unserer Schule. Die Klasse 6a des Walldorfer Gymnasiums, die sogenannte Streicherklasse, kam morgens um 8 Uhr mit Fr. Köhnke von der Musikschule zu uns an die Schillerschule, während sich die beiden Musiklehrer der Klasse Frau Albrecht und Herr Schubert um den Transport der vielen Streichinstrumente kümmerten.

Jede unserer vierten Klassen kam in den Genuss einer 45-minütigen Instrumentenvorstellung im Musiksaal. Zunächst spielten uns die Sechstklässler kleine Stücke vor und erklärten anschließend die verschiedenen Arten der Instrumente. Die Schüler zeigten uns die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Violine, Bratsche, Cello und Kontrabass. Anschließend durften die Viertklässler an den Instrumenten selbst Hand anlegen und diese unter Anleitung ausprobieren.

Das machte allen Kindern viel Spaß und war ein besonderer Moment.

Vielen Dank für diesen Besuch bei uns!

CR