Sport / bewegte Pause

Eine Reihe von sportlichen Aktivitäten und Veranstaltungen!

Sporttag4
Die größte sportliche Veranstaltung stellt unser Spiel- und Sporttag dar, der einmal jährlich im Stadion des Sportzentrums veranstaltet wird. Auch hier -genau wie bei den nachmittäglichen AGs- arbeitet die Schule Hand in Hand mit den Ortsvereinen. Beim Spiel- und Sporttag dürfen wir jedes Jahr auf die tatkräftige Unterstützung der Leichtathletik-Abteilung der SG-Astoria zurückgreifen!

Lesen Sie hier unseren Bericht aus 2019:
„Um 8 Uhr marschierten alle Kinder von der Schule ins Stadion. Nach der Begrüßung durch unsere Rektorin Frau Stempfle-Stelzer begann die Veranstaltung mit einem fetzigen Warm Up, dieses Jahr erstmals durchgeführt von Frau Ökmen. Moderne Musik und coole Moves stimmten Kinder und Erwachsene optimal auf die Veranstaltung ein.
Motiviert wurden anschließend von den Schülern der 1. und 2. Klassen die Spielstationen durchlaufen, während die 3. und 4. Klassen die Bundesjugendspiele durchführen durften. Bei den Disziplinen Sprint (50 Meter), Weitsprung und Ballweitwurf wurde um jeden Punkt gekämpft. Wasserspiele mit Spritzpistolen sorgten für jede Menge Spaß!
Zum Abschluss trafen sich alle Kinder zum abschließenden Staffellauf der vierten Klassen. Hier starteten jeweils fünf Jungs und fünf Mädchen für ihre Klasse, die vom Publikum lautstark unterstützt wurden.
Mit Spannung fiebern die Kinder der in Kürze folgenden Siegerehrung der Einzelleistungen entgegen!
Ein herzliches Dankeschön an alle, die an den Stationen und bei den Vorbereitungen mitgeholfen haben. Ein besonderer Dank geht an die Leichtathletik-Abteilung der SG Astoria, Herrn Dobhan und Herrn Heinzmann mit Team, die uns jedes Jahr mit ihrer elektronischen Zeitmessung, personeller Unterstützung, Material, Rat und Tat zur Verfügung stehen! Eine bereichernde Zusammenarbeit für Schule und Kinder.“
Die Kinder der Schillerschule nehmen mit Freude und sehr erfolgreich am Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia teil.
Gerne unterstützen wir unsere jungen Talente und können auf schöne Erfolge zurückblicken.
Zuletzt haben sich zwei Tischtennis-Schulmannschaften für das Regierungsbezirks-Finale und unsere erste Mannschaft sogar für das Landesfinale qualifiziert.
Die Kinder werden von Herrn Arno Jünger im Rahmen einer AG trainiert.
Auch unsere Turnerinnen belegen seit Jahren die vorderen Plätze auf dem Siegertreppchen.

Hier profitieren Kinder und Schule besonders vom Engagement der Turnabteilung der SG Astoria.
Gerne kommen auch die Golfer im Rahmen eines Golf-Schnuppertages zu uns und stellen ihre Sportart den Kindern vor.
An Fasching steppt an der Schillerschule der Bär. 470 Kinder tanzen, singen, toben und lachen und bringen die neue Sporthalle zum Beben.
Eine wichtige Errungenschaft war die Einrichtung unseres Indoor-Spielplatzes vor einigen Jahren mit der Kletterwand und vielen attraktiven Spielgeräten. Der Indoor-Spielplatz wurde im hinteren Bereich der „alten Sporthalle“ eingerichtet und stellt ein gerne angenommenes und abwechslungsreiches Bewegungsangebot auch bei schlechtem Wetter dar. Er wird im Rahmen des Sportunterrichts und des Ganztagsbetriebs genutzt.
Zahlreiche weitere Veranstaltungen runden unser Sportangebot ab: In Anlehnung an ein erfolgreiches Fernseh-Format wurde ein „Ninja-Warrior-Grundschul-Parcours“ im Rahmen des Sportunterrichts errichtet, die Deutsche Herzstiftung ist mit ihrem Projekt „Skipping Hearts“ in Sachen Rope-Skipping regelmäßig an unserer Schule, Tänze für verschiedene Veranstaltungen werden einstudiert und, und, und …

Bewegte Pause

Seit vielen Jahren gibt für die Kinder der Schillerschule eine „Bewegte Pause“. Denn gut erholte, ausgeglichene Kinder beteiligen sich motivierter und zielgerichteter am Unterricht als solche, die im Streit, unzufrieden oder gelangweilt aus der Pause zurückkehren.

Jede Klasse ist im Besitz einer Kiste mit den unterschiedlichsten Spielgeräten: Springseile, Gummitwist, Balancierteller, Geschicklichkeitsspiele, Pedalos und vieles mehr. Dabei unterscheidet sich der Inhalt auch nach den Klassenstufen. Zusätzlich gibt es ein Fahrzeug-Haus, wo die Kinder verschiedene Roller, Kindertaxis und vieles mehr ausleihen können. Das Ausleihen organisieren die Kinder der vierten Klassen selbst.

Während der „Bewegten Pause“ ist der Schulhof in verschiedene „Zonen“ eingeteilt, denn die Kinder haben unterschiedliche Bedürfnisse. Zum einen gibt es die „Rollerzone“, in der alles rollt, alles fliegt und alles rennt. Dann den sogenannten „Fußballkäfig“, in dem in jeder Pause ca. 50 Kinder spielen - und das ohne Schiedsrichter. Da natürlich nicht alle Kinder auf einmal hinein können, wurde es so geregelt, dass in der ersten großen Pause die 1. und 2. Klassen und in der zweiten großen Pause die 3. und 4. Klassen Fußball spielen dürfen. In der „Ruhezone“ halten sich die Kinder auf, die sich in dem Moment vielleicht nur unterhalten möchten.

Die Bilanz ist ganz eindeutig: Die „Bewegte Pause“ ist ein Erfolgsmodell. Auch lernen die Kinder von Kindern. In der Schillerschule bekommen die Kinder der 1. Klassen „Paten“ aus den 4. Klassen. Das heißt, die Viertklässler zeigen den Erstklässlern was auf dem Schulhof alles erlaubt ist - und was nicht gerne gesehen wird. So lernen die Kinder auch die verschiedenen Zonen auf dem Schulhof kennen.