VR-Talentiade

Talentsichtung durch Volksbanken/Raffeisenbanken unterstützt

Die Talentsichtung in den Grundschulen wird auch in diesem Jahr wieder durch die Volksbanken/Raffeisenbanken unterstützt.

Beim Walldorfer VR Tag des Talents in der Leichtathletik am 14. Mai im Waldstadion sprinteten 90 zehn- und elfjährige Schüler und Schülerinnen der vierten Klassen 20 Meter ohne und 40 Meter mit Hürden, sprangen über ein kleines Hindernis in die Weitsprunggrube und warfen den Heuler bisweilen beinahe 30 Meter weit. Das Display bei den 20 Meter „fliegenden“ Sprints zeigte die Zeiten sofort an und sorgte für Begeisterung und Jubel bei den Sprintern und Sprinterinnen. Die Jungs und Mädchen der Schiller- und Waldschule Walldorf hatten bei sonnigem Wetter sichtlich Freude an den unterschiedlichen Disziplinen. Die Eltern, Lehrer und die Verantwortlichen der SG Walldorf Astoria, die diese Sichtung ausgerichtet haben, waren von den Leistungen der Jungs und Mädchen angetan. Und auch die Organisation war bestens: „Es war auch in diesem Jahr wieder ein tolles Erlebnis“, sagte Kirsten Fischer, Lehrerin an der Schillerschule.

Bei der Siegerehrung wurden unter dem Jubel der Anwesenden die ersten Acht mit kleinen Präsenten bedacht.

Die besten Jungs und Mädchen dürfen am 7. Juli in Engen am Bodensee im badischen Finale der VR-Talentiade antreten. Dann winkt wieder ein großes Event für die hoffnungsvollen Leichtathletik- Talente.

Dieter Heinzmann Hz