Unterwegs im Heimatort

Wir lernen Walldorf richtig gut kennen!

Am 20.3.2019 machten wir, die Klasse 3e, einen Rundgang durch Walldorf. Herr Sauer führte uns. Er wurde in Walldorf geboren. Weil er schon so lange in Walldorf wohnt, kennt er jeden Millimeter. Deswegen gab er uns eine Superführung! Wir bewunderten viele schöne Fachwerkhäuser und Stolpersteine sahen wir auch. (Salim)

Um 10:00 Uhr sind wir von der Schule losgelaufen. Herr Sauer hat uns erklärt, wie Walldorf früher aussah. Er sagte: ,,Es war ein kleines Dorf.“

Wir liefen auch in der Badstraße ein Stück an der alten Grenze entlang. (Jana)

Zuerst haben wir die Schloßstraße angeschaut. Hier war früher ein Schloss.

Danach sind wir in die Kirche gegangen. Herr Sauer erzählte uns, dass es früher zu wenig Plätze für die Menschen gab, deswegen wurde die Kirche vergrößert. (Marco) Ich weiß jetzt, dass ein Teil der katholischen Kirche 1000 Jahre alt ist. (Milena) Als wir wieder draußen waren hat Herr Sauer uns das alte Rathaus gezeigt.

Herr Sauer hat uns auch gezeigt, wo er früher gewohnt hat. Das war nämlich auch ein Fachwerkhaus. (Emilia)

Dann sind wir bis zur Sparkasse weitergelaufen. Dort hat Johann Jakob Astor gewohnt. (Lara) ein Stein erinnert noch daran. (Jana)

Weiter ging es zu einer großen Weltkugel. Dort konnte man sehen, wo Johann Jakob Astor überall war. (Lia) Im Anschluss sind wir zum Jump, das früher eine Schule war. (Olivia)

Dann gingen wir zum Dörnerschen Haus und Herr Sauer erzählte uns, dass das heute ein Hotel ist. Anschließend gingen wir beim Niebel vorbei und erfuhren, dass dort früher eine Turnhalle war, in der Herr Sauer selber geturnt hat. (Isra)

Ich fand es ein bisschen lustig, dass hinter dem Gitter an der Bücherei früher Leute eingesperrt wurden, wenn sie zu viel getrunken hatten. (Lilli)

In der alten Apotheke war früher das Rathaus. Danach war das Rathaus da, wo jetzt die Volkshochschule steht und jetzt ist es in der Nusslocher Straße. (Sofia)

Danach liefen wir zum Sickinger Hof und zum Schluss noch zur Laurentiuskapelle. (Julia) Dann haben wir noch die Synagoge gesehen- (Cassandra)

Zum Schluss haben wir Herr Sauer ein Geschenk gegeben. Es war ein schöner Ausflug! (Sophia) Als wir wieder in der Schule waren, sind alle müde gewesen. Aber trotzdem war es schön! (Stella) Ich finde das war richtig toll! (Lara)