Update Schulschließung

Schulanfänger 2021/22
16. Januar 2021
Hinweise zu Videokonferenzen und Fernunterricht
26. Januar 2021
Alle Beiträge anzeigen

Update Schulschließung

Liebe Eltern,

die Landesregierung hat beschlossen, dass mit Blick auf das Infektionsgeschehen nun doch auch die Grundschulen und Kindergärten bis Ende Januar geschlossen bleiben. Es findet also weiterhin kein Präsenzunterricht statt. Uns fehlt der Präsenzunterricht mit Ihren Kindern sehr und wir bekommen auch die Rückmeldung, dass die Kinder die Schule, ihre Lehrer und Lehrerinnen, ihre Freunde und Freundinnen sehr vermissen. Wir versuchen, aus der aktuellen Situation das Beste zu machen:

Danke an die Eltern, die die Betreuung ihrer Kinder selbst übernehmen können.
Danke an die Eltern, die durch Ihre Arbeitskraft unser gesellschaftliches Leben erhalten.

Über die Klassenlehrkräfte sind Sie wieder mit den Details zur Rückgabe/ Abholung der Materialpakete informiert worden. BigBlueButton läuft nach wenigen, vereinzelten Unstimmigkeiten meistens stabil.

Mit den Elternbeiratsvorsitzenden bin ich in engem Austausch, sofern Sie schulische Fragen haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an diese.

 

Bezüglich der Halbjahresinformationen:

Die Klassenstufen 1 und 2 erhalten wie immer keine schriftliche Halbjahresinformation.

Die Halbjahresinformationsgespräche in Klasse 2 finden in diesem Jahr im Zeitraum bis zum 26.02.21 in Präsenz oder über das Videotool BigBlueButton statt. Die konkrete Umsetzung ist abhängig von der aktuellen Gesundheitslage. Diese Möglichkeit hat das Ministerium den Grundschulen eingeräumt und wir halten dies für hilfreich. Sie erhalten in diesem Gespräch Informationen zum Lernstand Ihres Kindes, der Mitarbeit und dem Verhalten. Die Klassenlehrkräfte informieren Sie Anfang Februar über die konkreten Abläufe sowie den jeweiligen Zeitpunkt.

In Klassenstufe 4 müssen die Beratungsgespräche mit Blick auf die Grundschulempfehlung bis Ende Januar geführt sein. Hier laufen die Terminvereinbarungen bereits über das Videotool BigBlueButton. Die Grundschulempfehlung wird zusammen mit der Halbjahresinformation ausgegeben. Bitte beachten Sie den Vermerk (rechts oben) auf der Grundschulempfehlung; dieser gibt an, wofür Sie das jeweilige Formular benötigen. Das Formular zum Informationsgespräch sowie Blatt Nr.5  geht ausgefüllt und unterschrieben an die Schillerschule zurück.

Die schriftlichen Halbjahresinformationen in Klasse 3 und Klasse 4 werden am Freitag, den 05.02.2021 ausgegeben.

Trotz der Sondersituation haben die Halbjahreszeugnisse und die Zeugnisse im Sommer – laut dem derzeitigen Informationsstand – „normale“ Gültigkeit. Die Halbjahresinformation bildet den aktuellen Leistungsstand – gemäß den im ersten Halbjahr erstellten Zensuren sowie der mündlichen Beteiligung – ab.

Die Verbände diskutieren dieses Thema momentan.

Inhalte, die in den kommenden Wochen neu eingeführt werden, werden im Präsenzunterricht – wenn die Schule wieder geöffnet ist – nachbereitet und vertieft. Hier werden wir in den kommenden Monaten schülerorientiert Leistungen feststellen und bewerten. Bei Kindern, deren Lernstand extrem stark vom Leistungsniveau der Klasse abweicht, werden wir – wie immer – im Austausch mit den Eltern über die individuelle Situation beraten und Unterstützungsmaßnahmen besprechen.

Im Großen und Ganzen erhalte ich die Rückmeldung, dass die Klassen in den Hauptfächern inhaltlich gut im Plan sind und keine großen Lücken in den relevanten Fächern zu verzeichnen sind. Dies liegt sicher auch daran, dass in den vergangenen Monaten auf diese Fächer besonders geschaut wurde. Trotzdem ist ein kontinuierliches Üben in diesen Zeiten besonders wichtig.

Neben dem Blick auf Bildung halte ich den Fokus auf das Wohlergehen der Kinder für sehr zentral; d.h. neben dem Lernen unbedingt auch für Entspannung für sich selbst und die Kinder sorgen. Auch wenn uns Erwachsene die Situation möglicherweise stark belastet, sollten wir versuchen, die Kinder dies nicht zu sehr spüren zu lassen.

Die Situation ist für niemanden einfach und ich zolle alle Familien größten Respekt für den Umgang mit diesen Bedingungen, denn die Aufgaben der Arbeitszeit, der Lernzeit und der Familienzeit zu vereinbaren ist eine große Herausforderung.
Bei Fragen und Nöten können Sie sich jederzeit an uns wenden – wir helfen gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten und unterstützen wo wir können.

Wenn Sie zu den Familien gehören, denen die Bewältigung ganz gut gelingt, Sie alldem sogar für Ihre eigene Familiensituation sogar etwas Positives abgewinnen können, freue ich mich mit Ihnen!

Allen Familien wünsche ich Gesundheit und gute Nerven!

Herzliche Grüße

Jutta C. Stempfle-Stelzer
Rektorin