Kreative Beiträge gesucht :-)

Das machen wir!

Bucherstellung

Geschichten mit Pepe – Klasse 2c
Im Moment verbringen die meisten Kinder und Eltern sehr viel Zeit zu Hause. Da kann es schnell langweilig werden. Möchtest du mit uns spannende Abenteuer erleben? Dann schau doch mal in unser Buch! Hier kannst du die Erlebnisse von Pepe, unserem Klassenpinguin nachlesen und hören.

 

Schattentheater

Jonas hat zu Hause Stücke von schwarzem Tonpapier ausgeschnitten und diese in der Art eines Schattentheaters jeden Tag zu einem neuen Pferd gelegt.

 

Viele tolle Kunstwerke

 

Schöne Schnappschüsse

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die zweite Woche zu Hause ist beinahe vorbei, das Lernen und die Unterrichtsvor- und nachbereitung laufen nun auf digitalem Weg, die Lehrer und Lehrerinnen sind mit euch und Ihnen per Post, Mail, Telefon oder über die Elternvertreter in Kontakt.

Alle sind fleißig und geben sich große Mühe, diese besondere Zeit möglichst positiv zu gestalten. Diese Woche hatten wir an der Schule verschiedenste Online-Konferenzen – mit den Klassenlehrern, den Fachlehrern und den Lehrern aus der Mediengruppe. Wir nutzen die Zeit, um uns intensiv mit dem Thema digitales Lernen auseinanderzusetzen. Es kommt uns nun sehr zugute, dass wir uns bereits in den letzten Jahren auf diesen Weg begeben haben; alle Lehrer sind mit den entsprechenden Arbeitsgeräten ausgestattet und arbeiten sich seit einem Jahr sehr intensiv ein.
Von euch Kindern erhalten die Lehrer und Lehrerinnen viele schöne Mails, Briefe, Bilder, darüber freuen sich eure Lehrer und Lehrerinnen sehr.

Damit auch die anderen Kinder der Schillerschulgemeinschaft sehen, wie es euch zu Hause geht, wäre es schön (sofern ihr dies möchtet und eure Eltern einverstanden sind), wenn ihr eure Beiträge, Gemälde, Bilder Briefe, Basteleien usw. an folgende E-Mail Adresse schicken könntet:

info@schillerschule-walldorf.de

Wir würden diese dann auf der Homepage veröffentlichen. So wären wir als Schillerschulgemeinschaft miteinander online verbunden – und ihr könntet von zu Hause aus sehen, wie es den Kindern aus den anderen Klassen so geht.

Wir können dies nur veröffentlichen, wenn uns das schriftliche Einverständnis eurer Eltern vorliegt.

Sollten Sie, liebe Eltern, Fragen, Wünsche, Anregungen, Bedarf an Unterstützung haben, so können Sie sich jederzeit gerne an die Lehrer und Lehrerinnen, die Schulleitung oder die Sozialpädagogik wenden.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft, Geduld, Gelassenheit und Zuversicht!

Herzlichst Ihre
Jutta C. Stempfle-Stelzer
Rektorin